Guillaume Daeppen « REH4
22. November 2016

Guillaume Daeppen: "MILK AND WODKA, Vernissage Samstag 26. November ab 18.00"

2016milkandwodka2

 

MILK AND WODKA
Roman Maeder + Remo Keller
Vernissage 26. November 18.00 bis 20.00
Austellung 26. November bis 14. Januar 2017

 

Mit ihrem Pop-Brut Label MILK and WODKA arbeiten Roman Maeder und Remo Keller unermüdlich an ihrem farbenprächtigen Paralleluniversum, wo Schneemänner genüsslich in den Abendschnee pinkeln, oder die japanischen Rastafaris in Bollywood mit der Tuba einen draufmachen.

MILK and WODKA kehren  zurück mit einer Parade brandneuer Werke in ihrem unverwechselbaren, betörend farbigen und bestechend illustrativen Stil. Tabulos anarchistisch und gnadenlos romantisch zugleich bannen die beiden Künstler ihre ausufernde Freakshow auf Leinwand, Siebdrücke, Postkarten  – oder auch auf ausgediente Vinylplatten.

Roman Mäder (1974 in Schaffhausen geboren) lebt in Zürich und ist Künstler und Sänger der Band Larry Bang Bang (Salami, Texas)

Remo Keller (1968 in Schaffhausen geboren) lebt in Basel und ist Künstler, Gestalter und Bassist der Basler Band Denner Clan

Mehr Infos: www.gallery-daeppen.com

GUILLAUME DAEPPEN
GALLERY FOR URBAN ART
MÜLLHEIMERSTRASSE 144
4057 BASEL

Öffnungszeiten:
Mittwoch bis Freitag 17.00 – 20.00
Samstag 12.00 – 17.00

22. August 2016

Guillaume Daeppen: "In Memoriam BlackCrossBowl, Freitag 26. August ab 18.00"

2016BurningCrossColor
FUCK FEAR DRINK BEAR
IN MEMORIAM BLACKCROSSBOWL

Eröffnung Freitag 26. August ab 18.00
After show party at PORT LAND ab 21.00
Ausstellung 26. August bis 24 September 2016

mit
Nicolas Büchi
Liam Clark
Axel Görger
Leon Zuodar
Lucian Zweifel
Blackcrossbowl’s crew

Party bei Port Land mit
The Lombego Surfers
Heckler

Am kommenden 26. August wird in der Galerie von Guillaume Daeppen der zehnte Geburtstag der Blackcrossbowl, welche auf dem ehemaligen NT-Areal stand, mit einer Ausstellung gefeiert und gedenkt. Die Bowl und der DIY Gedanke hatte auf viele Skater, ob jung oder alt, einen Einfluss.

 

Mehr Informationen: www.gallery-daeppen.com

 

 

GUILAUME DAEPPEN
GALLERY FOR URBAN ART
MÜLLHEIMERSTRASSE 144
4057 BASEL

Öffnungszeiten:
Mittwoch bis Freitag 17-20
Samstag 12-17

27. Juni 2016

Guillaume Daeppen: "Daniel Spehr, Finissage Freitag 1. Juli ab 18.00"

2016spehrfinal

 

TEMPORARY ROOMLAB
by Daniel Spehr

Finissage Freitag 1. Juli 2016 18.00 bis 20.00
Der Künstler ist anwesend

Für seine erste Ausstellung bei Guillaume Daeppen arbeitet Daniel Spehr mit Readymade- und Sampling-Strategien. Dabei steht zuerst das Sammeln von Materialen aus der Populärkultur, die neu zusammen gefügt, gemixt, remixt und gesamplet werden. Ein offener Prozess, dessen Ende nicht festgelegt ist.

Die Installation TEMPORARY ROOMLAB ist eine Zerrspiegel dieser Popülarkultur. Der Raum bildet den Rahmen von Wahrnehmung und Wirklichkeit.

Die Ausstellung ist noch offen:
Mittwoch 29. Juni: 17 – 20 Uhr
Donnerstag 30. Juni: 17 – 20 Uhr
Freitag 1. Juli: 17 – 20 Uhr
Samstag 2. Juli: 12 – 17 Uhr

more informations:
www.gallery-daeppen.com

GUILLAUME DAEPPEN
GALLERY FOR URBAN ART
MÜLLHEIMERSTRASSE 144
4057 BASEL, SWITZERLAND

14. März 2016

Guillaume Daeppen: "STF Moscato LE CARNAVAL PERPETUEL, Vernissage Samstag 19. März 2016 ab 18.00"

2016stf

 

STF MOSCATO
LE CARNAVAL PERPETUEL

Vernissage Samstag 19. März 2016 von 18.00 bis 20.00
Ausstellung 19. März bis 30. April 2016

 

Der Wolf und das Lamm
Fabel bei Jean de la Fontaine

Der Starke hat immer recht.
Das werden wir sogleich sehen.

Ein Lamm löschte seinen Durst in einem klaren Bache.
Dabei wurde es von einem hungrigen Wolf überrascht.

Wie kannst du es wagen rief er wütend, mir meinen Trank zu trüben?
Für diese Frechheit musst du bestraft werden!

Ach, mein Herr, antwortete das Lamm, seien Sie bitte nicht böse.
Ich trinke ja zwanzig Schritte unterhalb von Ihnen.
Daher kann ich Ihnen das Wasser gar nicht trüben.

Du tust es aber doch! sagte der grausame Wolf.
Und ausserdem weiss ich, dass du im vergangenen Jahre schlecht von mir geredet hast.

Wie soll ich das wohl getan haben, erwiderte das Lamm,
ich war da ja noch gar nicht geboren.

Wenn du es nicht tatest, dann tat es dein Bruder!

Ich habe aber keinen Bruder.

Dann war es eben irgendein anderer aus deiner Familie.
Ihr habt es überhaupt immer auf mich abgesehen, ihr, eure Hirten und eure Hunde.
Dafür muss ich mich rächen.

Mit diesen Worten packte der Wolf das Lamm,
schleppte es in den Wald und frass es einfach auf.

 

STF Moscato ist ein Street Artist von Marseille

Mehr Informationen: www.gallery-daeppen.com

 

GUILLAUME DAEPPEN
GALLERY FOR URBAN ART
Müllheimerstrasse 144 / Ecke Amerbachstrasse
4057 Basel

Öffnungszeiten:
Mittwoch bis Freitag 17.00 – 20.00
Samstag 12.00 – 17.00

24. Januar 2016

Guillaume Daeppen: "Samstag 30. Januar ab 18.00: Yummy Industries and special guest Sergej Vutuc"

2016yummyYummy Industries | VAMOS VER
Sergej Vutuc | DIE SPUREN

Eröffnung Samstag 30. Januar 2016 ab 18.00
Ausstellung 30. Januar bis 5. März 2016

Yummy Industries ist Francesca und Bernhard. Sie haben sich während ihrem Studium am Art Center in Los Angeles getroffen. Sie leben jetzt zusammen in Basel und in Lagos (Portugal). Sie zeigen in der Ausstellung VAMOS VER neue Arbeiten auf Papier.

Sergej Vutuc hat immer seine Kamera dabei. Er beobachtet die Entwicklung der modernen Gesellschaft. Die Privatisierung des öffentlichen Raum. Die Verwahrlosung von brach liegenden Industrieflächen. Die rücksichtslose Eroberung der Natur. Das Umweltbewusstsein. Die Konsumgesellschaft und der Glauben an Utopien.

Sergej Vutuc, 1979 in Doboj (Bosnia and Herzegovina) geboren. In Zagreb (Kroatia) und Heilbronn (Deutschland) grossgeworden. Lebt und arbeitet in Berlin.

GUILLAUME DAEPPEN
GALLERY FOR URBAN ART
Müllheimerstrasse 144
4057 Basel

Öffnungszeiten:
Mittwoch – Freitag 17 -20 Uhr
Samstag 12 – 17 Uhr
Mehr Infos: www.gallery-daeppen.com

 

2016sergej_vutuc

30. November 2015

Guillaume Daeppen: "Andy Leuenberger | Vernissage Freitag 4. Dezember ab 18.00"



leuenberger

ANDY LEUENBERGER
WARGANIC

Vernissage Freitag 4. Dezember von 18.00 bis 20.00

Ausstellung 4. Dezember bis 16. Januar 2016

Andy Leuenberger zeigt die neue Serie „Planet of the Organic“ mit circa hundert Witzbildern und Absurditäten zum Thema Welt- und Selbstverbesserung. Darüber hinaus werden neue Explosion Bilder der Serie „Making Space“ ausgestellt,  die schon an der New York Book Fair in September 2015 gezeigt wurden.

Andy Leuenberger wurde 1972 in Basel geboren und lebt seit 2000 in Berlin.  Als Artist & Cartoonist arbeitet er an Serien, die von gesellschaftlicher Satire zu Comic-Genre-Arbeiten bis zu experimentellen Auslotungen des Mediums abdecken.

Er hat an viele Ausstellungen in Berlin, Linz, Luzern, Wien und New York teilgenommen und viele Bücher im Eigenverlag „Choke Book“ veröffentlicht.

GUILLAUME DAEPPEN
GALLERY FOR URBAN ART
MÜLLHEIMERSTRASSE 144
4057 BASEL

Öffnungszeiten:
Mittwoch bis Freitag 17 – 20 Uhr
Samstag 12 – 17 Uhr

Mehr Informationen:
www.andyleuenberger.com
www.gallery-daeppen.com

01. September 2015

Guillaume Daeppen: "Samstag 5. September | Tadej Vaukman DICK SKINNERS"

2015vaukman

TADEJ VAUKMAN
DICK SKINNERS

Vernissage, Samstag 5. September ab 18.00
Ausstellung 5. September bis 10. Oktober 2015

Die Fotos von Tadej Vaukman sind direkt, rau und manchmal auch brutal. Er fotografiert seine Skater Kumpels ohne Kompromisse. Seine Arbeit erinnert mich an die Fotos von Nan Goldin Serie THE BALLAD OF SEXUAL DEPENDENCY und ich muss auch an die Höllenfahrt von William S. Burroughs Buch NAKED LUNCH denken.

Hinter diesem Nihilismus versteckt sich die Rebellion einer Underground Skaterszene, die die Kommerzialisierung ihres Lebensstils ablehnt. Tadej und seine Freunde sind moderne Nomaden, die die sozialen Normen missachten und lieber in Squats leben, die von einem Skatepark zu einem anderen Spot reisen, die die Freiheit schlechte bezahlte Arbeit vorziehen.

Tadej Vaukman ist ein Fotograf, der uns seine Welt ohne Mitleid zeigt.  Er hat  sich für die Freiheit entschieden, für die magische Augenblick, wann du auf deinem Skate nur noch eins mit dem Flow bist.

Tadej Vaukman ist 1984 in Slovenien geboren

Mehr Informationen: www.gallery-daeppen.com

GUILLAUME DAEPPEN
GALLERY FOR URBAN ART
MÜLLHEIMERSTRASSE 144
4057 BASEL

Öffnungszeiten:
Mittwoch / Donnerstag / Freitag 17-20 Uhr
Samstag 12 – 17 Uhr

02. Juni 2015

Guillaume Daeppen: "Christophe Lambert | DARKROOM | Vernissage Samstag 6. Juni ab 18.00"

2015lambert

 

Christophe Lambert
DARKROOM

Vernissage Samstag 6. Juni ab 18.00 bis 21.00
Concert mit EXCUSE EXCUSE

Ausstellung 6. Juni bis 4. Juli 2015

DARKROOM
deep dark secrets swallowed, chewed and vomits
for your eye’s pleasure.
Shadows fade away, beginning to see the light;
redrawn edges by imagination … creating a new space …
… you’re not alone anymore …
enter the darkroom.

Christophe Lambert has scraped his knees resisting the obvious paths of an artist. His eclectic body of work includes films, illustrations, zines, graphic design, sculpture and collage, making him the original luxury punk. Always DIY, and always invited warmly into various avant-garde scenes, his is a constant work in progress. What is revealed in this anxiety is an artist who constantly manipulates and re-appropriates, taking anything and everything sacred and pulling at it until it is profane once more. It is a human work. It is a punk work.

 

GUILLAUME DAEPPEN
GALLERY FOR URBAN ART
MÜLLHEIMERSTRASSE 144
4057 BASEL

 

www.gallery-daeppen.com

17. April 2015

Guillaume Daeppen: "Ana Vujic REVEILLEZ-VOUS!"

reveillez2

Ana Vujic
REVEILLEZ-VOUS!

Ausstellung 11. April bis 9. Mai 2015

Der Basler Künstlerin Ana Vujic fiel es nicht sonderlich schwer ihre Pinsel zu packen, um während den kalten Wintermonaten in Hamburg neue Arbeiten zu realisieren.

Die in schwarz-weiss gehaltene figurative Malerei zeigt Alltagbilder, hinter denen das Unheil lauert. Entstanden sind grossfrormatige Werke auf dünnen Holzplatten, die Menschen aus der Grossstadt-Tristesse in die Bildfläche rücken. Die vom Leben gezeichneten Figuren erscheinen als entwurzelte, isolierte Gestalten, die in den brüchigen Zuständen des täglichen Daseins verharren.

Weitgreifende Geschichten erzählen die Werke LA GENERATION DU PROFIT (2015), LA CREATION DE LA CIVILISATION (2015) und LA MISERE DU MONDE (2015), in denen die Künstlerin ihre Akteure in konkreten gesellschaftlichen Zusammenhängen verbildlicht. Da schläft der ermattete Schüler auf seine Schulbank ein, während ihn die Überwachungskamera anstarrt, der Obdachlose liegt in der konsumreichen Grossstadtkulisse und das überfüllte Flüchtingsschiff gleitet langsam über das Meer – wir erahnen die weit entfernten Menschengesichter nur durch die dunklen Silhouetten.

Immer zu geht es in der Einzelausstellung um ein Erinnern, nicht nur an die Ausgesetzen und Randständigen dieser Gesellschaft, sondern auch an die unterschiedlichen Sparten der Malerei selber. In realistischer, sozialkritischer Manier wirken die mit Tusche, Tippex und Teppichmesser realisierten Bilder durch eine kontrastreiche, ausdrucksstarke Bildsprache, in welcher trashige Punk- und Street-Art-Einflüsse auftauchen.

Die Bilderschau ist nicht nur eine melancholische, sondern vielmehr eine hinterfragende Hommage an die scheinbar perfekte Konsum- und Spassgesellschaft, sie ist ein lauter Abgesang auf die Freiheit und das Menschenglück, die ruft: REVEILLEZ-VOUS!

Mehr Informationen: www.gallery-daeppen.com

GUILLAUME DAEPPEN
GALLERY FOR URBAN ART
Müllheimerstrasse 144
4057 Basel

Navigation: