Allgemein « REH4
20. Januar 2018

Guillaume Daeppen: "SERIGRAPHIEN – Eröffnung Mittwoch 24. Januar"

2018serigraphienSERIGRAPHIEN a group show
Silio Durt
Peter Fuss
Igor Hofbauer
Dunja Jankovic
STF Moscato
Leon Zuodar

Eröffnung Mittwoch 24. Januar von 18.00 bis 20.00
Ausstellung 24. Januar bis 17. Februar 2018

 

Seit 2015 bietet der space for zines and prints der Galerie Daeppen eine Plattform für Prints, Magazine und Künstlerbücher von nationalen und internationalen Kunstschaffenden.

Mit der ersten Ausstellung zum Thema Serigraphie zeigt Guillaume Daeppen die Vielfalt des Siebdrucks und setzt auch einen neuen Schwerpunkt in seinem Programm für Urban Art.

Der erschwingliche Kaufpreis eines Siebdrucks ermöglichst auch den Zugang zur Kunst für ein junges Publikum.

 

A PRINT IS NOT A COPY.
Ein Essay über die Bedeutung von Druckverfahren in der Gegenwartskunst
von Ana Vujic
Einst haben Mönche in stundenlanger Arbeit Bibelschriften von Hand hergestellt, jeder Buchstabe war ein mit der Tintenfeder individuell geschwungener. Erst der Buchdruck ermöglichte das technische Duplizieren, anstelle des Unikats verbreiteten sich Kopien des Originals, bis anhin nicht erreichbare Informationen flossen in die Gemüter der Massen.

Heute, in der Blüte des digitalen Zeitalters, wird Vieles ohne grosse Überlegungen kopiert und in sozialen Netzwerken weitergeleitet. Nicht zu unrecht wird von einer medialen Bilderflut gesprochen, welche die Sinne der Online-User gerade durch ihre massenhafte und schnelllebige Präsenz im Alltag betäubt.

Es erscheint als eine widerspenstige Konsequenz, dass gerade Kreative für die notwendige Vervielfältigung von Postern, Zines und Künstlerbüchern der glattpolierten Digitalästhetik widersprechen und sich vermehrt dem Kunsthandwerklichen zuwenden. Seit einigen Jahren wird in der Gestaltung von Zines aus der Punk- und Skateszene der Einsatz der beinahe wieder vergessenen Risographie erkennbar. Das Risoverfahren, auch digitaler Siebdruck genannt, knüpft durch die Grobkörnigkeit der Rasterung an die Rock`n` Roll-Punk-Ästhetik an und wird als bewusstes Experimentiermittel benützt. Die Prints erscheinen gerade durch die vielfältigen manuellen Eingriffe in den Druckprozess jeweils als Unikat. Neben dieser individuellen Handschrift steht die Selbstproduktion durch die Kunstschaffenden im Sinne der Do-it-yourself-Bewegung seit den 1960er Jahren im Vordergrund. Die ursprünglich aus der Punkszene stammenden Zines und Prints sind geprägt von dem Glauben an die Selbstorganisation, Improvisation, Eigeninitiative und widerspiegeln auch im Inhalt das Misstrauen gegenüber passivem Konsum, Produkten der Industrie und den Vorgaben aus den Massenmedien. Dieses Streben nach künstlerischer Autonomie und Selbstbestimmung fliessen aus verschiedenen gegenkulturellen Subkulturen in den gegenwärtigen Kunstmarkt ein. Ein neues global mitwirkendes Netzwerk kristallisiert sich, zahlreiche internationale Büchermessen präsentieren die streng limitierten Auflagen der mit individuellem Anspruch hergestellten Artists Books.

Das Ausloten zwischen der Definition der so genannten >high art< und >low art< ermöglicht auch der künstlerische Gebrauch des Siebdrucks. Andy Warhol`s Pop Art bewies nicht nur, dass Massenprodukte wie die Campbell Suppendosen als Kunstmotive taugen, sondern er negierte mit der Vervielfältigung des Motivs dank Siebdruck, die Frage nach dem Original in der Kunst. Nicht selten weisen viele gegenwärtige Siebdruck-Akteure ihre Wurzeln in der Comic-, Street-Art- oder Musikszene auf und streben eine breite und für den Kunstmarkt verhältnismässig Kosten niedrige Verbreitung ihrer Werke an. Die künstlerischen Ansprüche zeigen sich jedoch nicht im reinen Duplizieren einer Originalzeichnung, sondern vor allem im Bedrucken von ungewöhnlichen Materialien, einer experimentierender Bildsprache durch die Mixtur von unterschiedlichen Techniken oder in der Konzeption von installativ raumeingreifenden Arbeiten.

Ana Vujic, Januar 2018

 

Mehr Informationen: www.gallery-daeppen.com


GUILLAUME DAEPPEN
GALLERY FOR URBAN ART
MÜLLHEIMERSTRASSE 144
4057 BASEL

Öffnungszeiten:
Mittwoch/Donnerstag/Freitag 17.00 – 20.00
Samstag 12.00 – 17.00

 

09. Januar 2018

Guillaume Daeppen: "Die Ausstellung von Jesse Jacobs läuft noch bis Samstag 13. Januar"

2017jesseDie Ausstellung CRAWL SPACE von Jesse Jacobs läuft noch bis Samstag 13. Januar

 

Der neu erschienene Comicstrip des Kanadiers Jesse Jacobs “Crawl Space” (Koyama Press, Toronto, 2017) ist eine farbliche Explosion, welche den Betrachter in das Weltall führt.

Mit seinem verspielten und detailreichen Zeichnungsstil greift der freischaffende Illustrator und Comiczeichner das sich stetig ausbreitende Chaos der Technologie auf, der Mensch befindet sich in einem verspielten Sinnsuch-Duell zwischen Zivilisation und Natur.

Jesse Jacobs lebt und arbeitet als freischaffender Illustrator und Comiczeichner in seiner Heimatstadt Hamiltion in Kanada. Auf Grund seiner zahlreichen Illustrationen für Zeitschriften wie The New York Time oder Le Monde Diplomatique wurden seine Zeichnungen in den Jahren 2012, 2013 und 2015 in der Sammelreihe Best American Comics publiziert.

Die Galerie ist offen am Mittwoch/Donnerstag/Freitag von 17.00 bis 20.00 und Samstag von 12.00 bis 17.00

Mehr Informationen: www.gallery-daeppen.com

GUILLAUME DAEPPEN
GALLERY FOR URBAN ART
MÜLLHEIMERSTRASSE 144
4057 BASEL

29. Dezember 2017

Taktil: "WINTER SALE bis 30% & HAPPY 2018 * WÜNSCHEN WIR ALLEN"

IMG_5763

 

 

Der Taktil Work/Shop bedankt sich und wünscht allen wunderbare Momente für den Jahreswechsel.

bis gli im Taktil . . .

Team Taktil Work/Shop

Engel

 

 

 

 

22. Dezember 2017

Guillaume Daeppen: "Öffnungszeiten während den Festtagen"

2017jacobsdecJESSE JACOBS
CRAWL SPACE
Ausstellung bis 13. Januar 2018

Die Galerie ist offen:

Samstag 23. Dezember: 12.00 bis 17.00
Mittwoch 27. Dezember: 17.00 bis 20.00
Donnerstag 28. Dezember: 17.00 bis 20.00
Freitag 29. Dezember: 17.oo bis 20.00
Samstag 30. Dezember: 12.00 bis 17.00

Mehr Informationen: www.gallery-daeppen.com

GUILLAUME DAEPPEN
GALLERY FOR URBAN ART
MÜLLHEIMERSTRASSE 144
4057 BASEL

21. Dezember 2017

Claudia Güdel: "Danke!"

Holidays_500

 

Danke!

Ein tolles Jahr konnten wir mit Euch geniessen und danken Euch herzlich dafür.
Eine schöne Adventszeit und kommt gut ins neue Jahr.

Herzliche Grüsse,

Claudia Güdel und Team

14. Dezember 2017

Marinsel: "X-Mas Specials"

Marinsel Weihnachten Öffnungszeiten

 

Beachtet bitte die zusätzlichen Öffnungszeiten: ab sofort sind wir durchgehend bis Weihnachten für Euch da und freuen uns auf Euren Besuch! Sonntags können wir uns extra viel Zeit für Euch nehmen, da ist es nicht so hektisch. Je früher ihr kommt, desto mehr Auswahl steht zur Verfügung! Gerne packen wir Eure Geschenke hübsch ein, damit sie unter dem Weihnachtsbaum hervorleuchten!

29. November 2017

Guillaume Daeppen: "Comicfest Hirscheneck 1.2., und 3. Dezember 2017"

2017comicfestindependent comics + exhibition + micro editions + publishing collectives + posters + stickers + t-shirts + fanzines + books + food + drinks + independent videos + concerts + slash contest


Freitag 1. Dezember
ab 18.00 – First Act: Jesse Jacobs “Crawl Space” at Guillaume Daeppen, Gallery for Urban Art (Müllheimerstrasse 144)

ab 22.00 Comicfest Opening Party at Hirscheneck (Lindenberg 23) mit Ginzen + Kaostella + Chris Colombio and the Medicine Girls


Samstag 2. Dezember

ab 13.00 at Kosmos (Klybeckstrasse 69) Comic-Lampion Workshop für Kinder

ab 15.00 Hirscheneck (Lindenberg 23)
15.00 bis 23.00 Comic/zine Fest imBeiz

15.00 bis 19.00 Independent music videos im Keller
19.00 Beiz/Konzert mit Hai Visto Mario
ab 22.00 im Keller Konzert mit Gloria Volt und Duel

Sonntag 3. Dezember
Hirscheneck (Lindenberg 23)
11.00 bis 19.00 Comic / zine Fest im Beiz

Im Keller:
14.00 bis 19.00 Illu-Tattoo-Nalisierung mit Balsam & Emmanuel Mazzeo
15.00 bis 19.00 Tim Schonra Special Video Archive
21.00 bis Ende Untragbar Comid Edition mit DJ Klangfieber

 

28. November 2017

Guillaume Daeppen: "Freitag 1. Dezember ab 18.00: Vernissage Jesse Jacobs “Crawl Space”"

2017jesse8

 

Jesse Jacobs: Crawl Space


Eröffnung Freitag 1. Dezember von 18.00 bis 20.00Anschliessend Comicfest Opening Party ab 22.00 in Hirscheneck
Ausstellung läuft von 1. Dezember bis 13. Januar 2017

Der neu erschienene Comicstrip des Kanadiers Jesse Jacobs “Crawl Space” (Koyama Press, Toronto, 2017) ist eine farbliche Explosion auf schwarzem Papier, welche den Betrachter in das Weltall führt. Mit seinem verspielten und detailreichen Zeichnungsstil greift der freischaffende Illustrator und Comiczeichner das sich stetig ausbreitende Chaos der Technologie auf, der Mensch befindet sich in einem verspielten Sinnsuch-Duell zwischen Zivilisation und Natur.

Jesse Jacobs lebt und arbeitet als freischaffender Illustrator und Comiczeichner in seiner Heimatstadt Hamiltion in Kanada. Auf Grund seiner zahlreichen Illustrationen für Zeitschriften wie The New York Time oder Le Monde Diplomatique wurden seine Zeichnungen in den Jahren 2012, 2013 und 2015 in der Sammelreihe Best American Comics publiziert.

Die Ausstellung “Crawl Space” zeigt die für das Buch entstandenen Originalzeichnungen von Jesse Jacobs und wird im Rahmen der in Basel stattfindenden Comicfest Days von den italienischen independent Comic- Publisher Strane Dizione kuratiert.

Mehr Informationen: www.gallery-daeppen.com

 

GUILLAUME DAEPPEN
GALLERY FOR URBAN ART
MÜLLHEIMERSTRASSE 144
4057 BASEL

Öffnungszeiten:
Mittwoch / Donnerstag / Freitag 17.00 bis 20.00
Samstag 12.00 bis 17.00

27. November 2017

REH4: "Entdecke das etwas andere Weihnachten im Reh4 mit localholic!"

OLYMPUS DIGITAL CAMERABasel ist eine Weihnachtsstadt, das ist wohl unbestritten. Bis vor Kurzem reichte deren Hoheitsgebiet aber nur bis zur Mittleren Brücke – das Kleinbasel war in Sachen Adventstimmung lange Zeit ein weisser Fleck auf der Karte. Das hat sich mittlerweile glücklicherweise geändert: Grund genug für das Reh4, gemeinsam mit localholic am 2., 17. und 20. Dezember 2017 eine Tour anzubieten, auf der du neue Aspekte der festlichen Zeit entdecken kannst.

Bei den Touren von Localholic stehen das Erlebnis und die Gemeinschaft im Vordergrund. Auf den einzelnen Stopps wird Basel nicht so gezeigt, wie es in jedem Reiseführer angepriesen wird, sondern so, wie es die jeweiligen Stadtführerinnen und -führer kennen- und lieben gelernt haben. Und jetzt machen sich diese auf, gemeinsam mit dir das Reh4 zu entdecken! Dabei schlenderst du nicht etwa von Stand zu Stand an einem klassischen Weihnachtsmarkt, sondern besuchst während rund drei Stunden verschiedene Stationen, an denen du selber aktiv werden kannst:

- Kosmos, eine Buchhandlung, welche über den passenden Lesestoff gegen jeglichen Weihnachtsstress verfügt.
- Taktil Work/Shop, eine Laborwerkstatt, welche dem weihnachtlichen Geschenkpapier zu neuem Glanz verhilft.
- Plattfon & Stampa, ein Musikgeschäft, welches Alternativen zu «Stille Nacht» und «Oh du fröhliche» bereithält.
- Die Adväntsgass im Glaibasel an der Rheingasse, welche in der Adventszeit zum Dreh- und Angelpunkt im Kleinbasel wird.

Daten und Treffpunkt:

- 2. Dezember 2017, 15.00 Uhr, Buchladen Kosmos, Klybeckstrasse 69, 4057 Basel
- 17. Dezember 2017, 15.00 Uhr, Buchladen Kosmos, Klybeckstrasse 69, 4057 Basel
- 20. Dezember 2017, 17.00 Uhr, Buchladen Kosmos, Klybeckstrasse 69, 4057 Basel

Die Teilnahme kostet 65 CHF pro Person und dauert 3 Stunden, Interessierte können sich via www.localholic.ch anmelden – also los, begib dich auf die Pirsch, staune und entdecke ganz neue Schätze!

11. November 2017

Guillaume Daeppen: "Noch bis 18. November 2017"

2017kentanefinalDie Ausstellungen

SWEET BUNNY CUTE BUNNY von Hilde Kentane

FUTURE COME SAVE ME von Nicolas Büchi

laufen noch bis Samstag 18. November

 

Die Galerie ist offen:
Mittwoch / Donnerstag / Freitag von 17.00 bis 20.00
Samsag von 12.00 bis 17.00

mehr Informationen: www.gallery-daeppen.com

 

 

2017nicolasfinal

 

GUILLAUME DAEPPEN
GALLERY FOR URBAN ART
MÜLLHEIMERSTRASSE 144
4057 BASEL

Navigation: